Die alpha­loops in der Bauin­dus­trie

Die alpha­loop Tritt­schall­matte ist eine Neuheit auf dem Markt der Tritt­schall­däm­mung. Sie ist die ideale Lösung zur Redu­zie­rung des Schalls bei Holz­bal­ken­de­cken. Sie hat ihre Stärken im sehr leichten Flächen­ge­wicht von nur 0,95 Kg/m² und in der beson­deren Stabi­lität der einzig­ar­tigen Spiral­tech­no­logie. Einge­setzt wird die Tritt­schall­matte im Neubau und zur Altbau­sa­nie­rung. Die Matten können mit einer handels­üb­li­chen Schere zuge­schnitten werden und passen sich hervor­ra­gend an unebene Böden und Ränder an. Einfache Kabel­ver­le­gungen in den Zwischen­räumen oder quer dazu sind problemlos möglich. Die alpha­loop Tritt­schall­matte ist daher die ideale Lösung für eine komfor­table Raum­akustik im Neu- und Altbau.

Vorteile von Spiral­struk­turmatten im Neu- und Altbau

Hervor­ra­gende Tritt­schall­min­de­rung

Je nach Boden­aufbau liegt der Norm­tritt­schall­pegel bei < 49dB. Dies wird aufgrund der geringen dyna­mi­schen Stei­fig­keit der alpha­loop Tritt­schall­matte ermög­licht.

Leich­tig­keit & 
Einfach­heit

Die alpha­loop Tritt­schall­matte weist ein sehr geringes Eigen­ge­wicht auf und ist zudem einfach zu verlegen. Die Spiral­struk­turmatte kann schnell verlegt werden und bedarf keiner Trock­nungs­zeit.

Flexi­bi­lität & einfache Anpas­sung

Einfache Anpas­sung an Raum-geometrien durch leichtes Zuschneiden der Tritt­schall­matte ohne Verschnitt und ohne Staub- oder Schmutz­ent­wick­lung. Einfache Kabel­ver­le­gung in Zwischen­räumen.

Gute
Wärme­däm­mung

Die alpha­loop Tritt­schall­matte besteht aus wenig wärme­lei­tender Masse. Dadurch kann eine sehr gute Wärme­däm­mung erreicht werden.

Anwen­dungs­be­reich Neubau

Im Neubau wird die alpha­loop Tritt­schall­matte im Trockenbau oder auch mit Nass­est­rich einge­setzt. Der beson­dere Vorteil ist, dass in den Zwischen­räumen der Spiralen lose Schüt­tung, Dämm­streifen oder auch Kabel und Rohre verlegt werden können. Der Aufbau ist mit oder ohne Fußbo­den­hei­zung möglich.

Anwen­dungs­be­reich Altbau

Auch in der Altbau­sa­nie­rung kann die alpha­loop Tritt­schall­matte im Trockenbau oder auch im Nass­est­rich einge­setzt werden. Die Tritt­schall­matte passt sich durch die Spiral­geo­me­trie Fußbo­den­un­eben­heiten und beson­deren Wand­for­mungen perfekt an. Der Ausgleich von Uneben­heiten kann nach oben hin durch eine Schüt­tung ausge­gli­chen werden. Der Aufbau ist mit oder ohne Fußbo­den­hei­zung möglich.

Spezi­fi­ka­tion der Spirale

  • Aus endlos­glas­fa­ser­ver­stärktem Kunst­stoff
  • Trapez­för­mige Geome­trie der Spiralen
  • Breite 60 mm x Höhe 30 mm
  • Spiralen mit 38 Windungen/m

Spezi­fi­ka­tion der Tritt­schall­matte

  • Spiralen beid­seitig auf Trägervlies kaschiert
  • Über­lap­pung des Trägervlieses
  • Rastermaß der Spiralen: 120 mm
  • Aufbau­höhe: 30 mm (andere Aufbau­höhen auf Anfrage)
  • Rollen­ware (Breite): 900 mm x 10 lfm
  • Flächen­ge­wicht: ca. 0,95 Kg/m²
  • Belast­bar­keit: ca. 5 KN/m² bei einer Stau­chung von 1,5 mm 

Bei Bedarf kann die Belast­bar­keit um Faktor 2 erhöht werden, indem zwei alpha­loop Tritt­schall­m­atten mit glei­cher Aufbau­höhe inein­ander gelegt werden. Dies ist auch nur partiell möglich. 

Spre­chen Sie uns an. 

Wir stellen Ihnen gerne in einem persön­li­chen Gespräch unsere alpha­loop Tritt­schall­matte im Detail vor.